Zum heutigen Weltumwelttage möchte ich euch ein ganz tolles Projekt vorstellen, doch vorab – warum gibt es diesen Tag überhaupt?

 

In Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm haben die Vereinten Nationen und vier Jahre später auch die Bundesrepublik Deutschland den 5. Juni zum jährlichen „Tag der Umwelt“ erklärt.

Mit unterschiedlichen Veranstaltungen, Aktionen und Maßnahmen wird an diesem Tag global ökologische Courage gefördert. Weltweit beteiligen sich rund 150 Staaten an diesem World Environment Day, der das Bewusstsein dafür stärken soll, dass es vor allem der Mensch selbst ist, der die Vielfalt und Stabilität der Umwelt bedroht.

Der diesjährige „Tag der Umwelt“ steht unter dem Motto „Insekten schützen – Vielfalt bewahren!“

Zitat – BMU

 

Dieses Thema zu unterstützen, hat sich auch ein ganz charmanter Bayer und Network-Kollege Anselm Fischer überlegt und somit kürzlich das Projekt „BeeVision 2020“ ins Leben gerufen.

beevision 2020

 

Grob geht es darum, Grünflächen mit „bienenfreundlichen Pflanzen“ zu schaffen. Welche das sind, findest du hier. Außerdem ruft er dazu auf, sich zusammenzuschließen und regionale Müllsammel-Aktionen zu starten. Hierzu werden noch Termine meinerseits zu Sammelaktionen für Landshut an der Isar folgen.
Hier findest du ein Video, wie Anselm seine BeeVision persönlich umsetzt und welche Tipps er für uns auf Lager hat. Es lohnt sich wirklich ´reinzuschauen!!!

Ganz persönlich möchte ich euch noch bitten zu versuchen, Plastik im Alltag einzusparen oder sogar zu vermeiden. Dazu hier noch einige Tipps.

 

Und falls du jetzt Lust bekommen hast, dich in irgendeiner dir möglichen Form zu beteiligen, poste deine Bilder mit dem Hashtag #beevision2020 oder lasse sie mir zukommen – ganz nach dem Motto „Tue Gutes und sprich darüber“!!!

 

Grüne Grüße

💚

Eure Sabrina