Heute möchte ich euch über ein Thema informieren, welches mir sehr am Herzen liegt. Da ich selbst betroffen war, weiß ich, welch‘ schwierige Zeit man durchlebt – aber auch was uns unser Körper und unsere Seele damit sagen will.
Es ist ein Hilferuf weil wir uns ständig übergehen. Wir sind am falschen Ort oder üben die falsche Tätigkeit aus. Auch familiäre Faktoren können dazu beitragen.

Glücklicherweise gibt es mittlerweile tolle Menschen, wie Ramona Wagner, die sich darauf spezialisiert haben, Menschen in einer solch‘ dunklen Lebensphase abzuholen. Ihnen zeigen, dass Sie verstanden werden und Gründe aufzeigen, um selbst zu begreifen, was dazu geführt hat. Dies war beispielsweise für mich ein wichtiger Faktor!

 

Zum Kennenlernen von Ramona Wagner und Ihrem tollen Coaching mit Pferden haben wir ein spannendes Interview geführt:

Ramona Wagner Burnout Coaching

 

Warum hast du dich für das Coaching von Burnout-Betroffenen entschieden?

 

Weil ich selber viele Jahre in einem Burnout festgesteckt bin, ohne auch nur zu ahnen, was wirklich mit mir los ist.
Ich weiß, wie einsam man sich fühlt, selbst wenn man von vielen liebenden Menschen umgeben ist und ich weiß, wie groß die Hemmung ist, sich professionelle Hilfe zu suchen. Man schreckt einfach davor zurück zu einem Therapeuten oder einem Psychologen zu gehen.

Ich möchte Betroffenen aber auf Augenhöhe begegnen und ihnen eine Hand reichen, damit wir diesen beschwerlichen Weg gemeinsam bestreiten können und ich möchte über das Thema Burnout aufklären, da leider immer noch ein völlig falsches Bild dieses Syndroms in den Köpfen der Gesellschaft verankert ist und ein rechtzeitiges Erkennen viel Schlimmes verhindern würde.

 

Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

 

  • Für meine unglaublich tolle Familie, meinen verständnisvollen Partner und die besten Freunde.
    (Das sind eigentlich schon 3, gell? 😀 )
    Dann allen voran für meine Mama. Sie ist das tollste Vorbild und der bewundernswerteste Mensch, den man sich nur vorstellen kann und ein wahrer Engel auf Erden.
  • Für die Erfahrungen, die ich in meinem Leben machen musste/durfte. Waren sie auch noch so schwer, aber jede Einzelne hat mich genau zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin und auf diesen Menschen bin ich sehr stolz.
  • Und für alle meine Tiere. Die, die noch hier sind und die, die mich früher begleitet haben. Sie sind und waren meine Lehrmeister, meine Rettungsboote, einfach mein ganzer Lebensinhalt.

 

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn?


Aufzuhören meinen Traum nur zu träumen.
Ich bin losgegangen und beginne ihn nun Schritt für Schritt tatsächlich zu LEBEN.

 

Hast du ein „Credo“ nachdem du lebst?


Sei offen für das was ist, für das was kommt und hör auf dir selbst Grenzen zu setzen.

Wir machen es uns meistens selber viel schwerer, als es eigentlich ist und das Leben bietet uns so viele großartige Möglichkeiten, die wir aber oft leider nicht sehen, weil wir uns irgendwann Scheuklappen angezogen haben.

Daher mein Tipp: Nimm diese Scheuklappen ab und erweitere dein Sichtfeld wieder, blicke über den Tellerrand hinaus und sei einfach offen für all die Wunder, die dir begegnen.  

 

Kannst du 3 Tipps geben, um Burnout vorzubeugen?

 

  1. Steh für dich ein und lerne “nein” zu sagen. Das hat nix mit Egoismus zu tun, sondern mit Selbstwert und Selbstliebe. Wir können schließlich für andere auch nur dann da sein, wenn es uns selbst gut geht.
  2. REDE über das, was dich beschäftigt und friss nicht alles in dich rein. Burnout hat nicht zwangsläufig nur etwas mit Überarbeitung zu tun, sondern damit, dass die Seele überladen ist.
  3. Lass dich nicht in eine gesellschaftliche Schublade stecken, sondern lebe DEIN eigenes Leben, nach DEINEN Träumen und Vorstellungen und nicht so, wie es andere gerne hätten.

 

Was wird Dein nächstes Projekt?

Phuu.. eigentlich sind es gerade mehrere gleichzeitig, aber das Größte ist aktuell der eigene Hof. DER Hof, der das Auffangbecken und die Ruheoase für alle wird, die meine Hilfe und die meiner wunderbaren Pferde in Anspruch nehmen wollen.

 

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Das ist leicht.
Auf meine Tiere. Ein Leben ohne sie könnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.  <3

 

Würdest du etwas in deinem Leben im Nachhinein rückgängig machen wollen? Wenn ja, was?

 

Hmm.. ich bin eigentlich kein großer Freund davon in der Vergangenheit zu wühlen, denn es kommt schon immer alles so, wie es eben kommen soll, aber eine Sache würde ich vermutlich anders machen, ja.
Ich würde mir Hilfe suchen. Das hätte aus den 8 Jahren vllt. nur 4 gemacht oder noch weniger? Die Erfahrung an sich MUSSTE ich machen und dafür bin ich im Nachhinein auch sehr dankbar, es hätte nur nicht so lange dauern müssen. Im Prinzip habe ich meine 20iger damit verbracht an mir vorbei zu leben und mich selbst zu hassen, anstatt sie zu genießen und mit Freude erwachsen zu werden.

 

Was macht Dir am Coaching am meisten Spaß?

 

Das Schönste ist eigentlich immer der Moment, wenn ich beginne mich zurückzuziehen und dabei zusehe, wie die Pferde ihre Magie walten lassen. Es ist jedes Mal wieder ergreifend zu sehen, wie sie ohne große Worte den Menschen dabei helfen ihre Masken fallen zu lassen und dem Klienten Schritt für Schritt alles klar wird. Das Wort Magie trifft es hier tatsächlich auf den Punkt.

 

Was würdest Du tun, wenn Du unendlich viel Geld hättest?

 

Ich würde mich im Tierschutz finanziell sehr viel stärker einbringen, ansonsten würde ich nichts anders machen. Hier kommt mein Lieblingszitat wieder ins Spiel: “I May Not Change The World But I’m Gonna Leave A Scar!” Und dafür brauche ich nicht unendlich viel Geld, nur etwas Mut.
Es würde das Leben allerdings deutlich vereinfachen, dann könnte ich mir z. B. den Hof einfach kaufen, ohne groß nachzudenken und alles von jetzt auf gleich so aufbauen, wie ich es mir wünsche. Aber das wird auch so. Dauert nur etwas länger.


Ich hoffe, du konntest etwas für dich persönlich aus diesen spannenden Antworten mitnehmen und lässt dich inspirieren…

Ramona und ich planen zukünftig auch gemeinsame Präventionsarbeit in Firmen.

Hier findest du Ramona’s Seite auf Facebook und kannst bei Fragen gerne Kontakt herstellen.

Und zum Schluss noch ein paar Worte von mir – bitte mach‘ dir keine Vorwürfe, wenn du ausgebrannt bist und du dir nicht erklären kannst warum bzw. du nicht weiter weisst!
Zögere nicht Ramona oder mich zu kontaktieren. Wir helfen dir vertrauensvoll und zeigen dir Lösungswege auf.
So verzweifelt du vielleicht auch sein magst, bist du wirklich betroffen, steht dir eine riesige Chance bevor, dein Leben nach deinen Wünschen umzukrempeln und endlich glücklich zu werden.

🍀🍀🍀

 

Von Herzen,

Eure Sabrina

sabrina balance, sabrina bornemann